Tip 7 : ersetze!

Eine drastische Ernährungsumstellung hat meist den faden Beigeschmack vonVerlust und Verbot.

Einfacher ist es, die ungünstigen Lebensmittel durch günstigere zu ersetzen. Dazu kommen hier nun einige Vorschläge!

Egal durch welchen Supermarkt oder durch welche Drogerie man geht, es gibt immer neue Artikel im Sortiment an BIO und gesunden Lebensmitteln,das Angebot ist riesig!

Probiere einfach einmal etwas davon aus! Das ist spannend und überlagert die Hemmung alte Gewohnheiten aufgeben zu müssen!

Für das Frühstück gibt es ziemlich viele tolle Produkte! Die Stellen zuckerlastige Cerealien oder Knuspermüslis in den Schatten. Leckere, easy zubereitete Porridge oder over night oats. Vielleicht aber lieber ein Chia Pudding oder ein Sojaquark mit Quinoa und Amaranth Pops ? Es gibt viel zu entdecken und es ist für jeden etwas dabei!

Ich empfehle auch am morgen etwas sparsamer mit den Kohlenhydrate zu sein, wenn man einen Büro Job hat.

In jedem Fall kann man den Zucker durch Xylit oder Kokosblutenzucker oder ISOMALTULOSE ersetzen. Dies Zucker lassen den Blutzucker konstant und somit länger satt.

Es ist doch ein spannendes Experiment jeden Tag Mal etwa anderes neues Frühstuck auszuprobieren.

Für die warmen Mahlzeiten kann man ebenfalls tolle Produkte entdecken. Um eine kohlenhydratlastige Mahlzeit etwas auszubalancieren eignen sich die neuen Lebenmittel optimal.

1. Nudeln auch Hülsenfrüchten! Ja, teurer sind sie. Aber ich mische sie 50:50 mit Vollkormehl Nudeln. Leider muss man beide nudelsorten getrennt kochen, denn sie haben unterschiedliche Kochzeiten. Mit einer würzign Gemüse Soße merkt man kaum einen Unterschied!

2.Reis, Hirse, Amaranth und Quinoa kann man untereinander oder mit Roten Linsen bzw. Beluga Linsen mischen und auch direkt aus Mischung kochen. Exotisch wird es, wenn man in paar Kokosraspeln dazugibt oder Nüsse…

Beide Varianten erhöhen auch die Wertigkeit der Proteine in den Mahlzeiten!

3. Möchte man Kalorien sparen, dann mischt man einen Teil an Gemüse unter. Zum Beispiel fertige Zoodels ( Zucchinispagetti) oder einfach andere, kleingeschnittene Gemüse, z.B. Kohlrabi, Steckrüben, Möhre, usw…Reis man man mit zerbröseltem Blumenkohl Strecken.

Auch das ist wirklich tolerabel und man braucht auf die leckere Pasta oder den Reis nicht zu verzichten. Zudem erhält man eine Fülle mehr Micro Nährstoffe.

Und was ist mit Brot?

Ich liebe Brot! Besonders die Kruste und die Kanten mit dem verführerischen Röstaroma. Und ich kann davon mehr essen, als mir gut täte…. Auf eine leckere schreibe Brot muss man nicht verzichten! Aber wer sich glutenfrei, weizenfrei oder lowCarb ernähren möchte, hat schlechte Karten beim konventionellen Brot.

Eine leckere Alternative kann man aus Supermarkt Zutaten selbst backen! Ohne Zusatzstoffe und ganz nach individueller Verträglichkeiz. Rezepte hier oder im Netz, z.B. bei http://www.kochtrotz.de.

Feines Körner-Saaten – Haselnuss Brot

100 gr. Sonnenblumenkerne

100 gr. Gemahlene Sonnenblumenkerne

100 gr. Leinsamenschrot

100 gr Gemahlene Haselnüsse, oder Andre Nüsse

30 gr. Lupinenmehl

3 El gemahlener Chiasamen

50 gr. Leinsamen gemahlen

1,5 TL Salz

100gr. Nuss- oder Mandelmus

350 ml warmes Wasser

 

Mische alle trockenen zutaten.

Gebe das Nuss oder Mandelmus ins Wasser und löse es darin.

Mische trockene und feuchte Zutaten und Knete alles gut durch. Gebe den Teig in eine backfotm, die mit Backpapier ausgelegt ist. Lasse das ganze mindestens 6 Stunden durchquellen und backe das Brot bei 150 Grad etwa 1stunde.gut ist, wenn du es die halbe Backzeit ohne Form backst.

Lasse es komplett auskühlen!

Gut schmeckt darauf selbstgemachte ” Nutella”

 

Nutella in gesund 🙂

Mixe 150 gr geröstete und gehackte Haselnüsse mit

2El Kakao und 1-2 So Xylit oder Kokosblutenzucker oder ähnliches

Eine Prise Salz und etwas Vanille

1 guter El Cashewmus ( für den Vollmilchgeschmack)

Im Hochleistungsmixer pürieren bis die Masse schön fein ist.

 

Sehr lecker!!!!

 

In dieser Art lassen sich auch süße und herzhafte Gebäcke, ja sogar Torten zubereiten. Die dann ganz individuell mehr oder weniger Kohlenhydrate enthalten.

Ein großer Vorteil dieser Köstlichkeiten!? Die machen ordentlich satt!

Und zwischendurch? Zum Mitnehmen?

ENERGIEKUGELN ODER PRALINENKUGELN

Kreiere Deine persönlichen Energiekugeln:

200gr getrocknete Datteln

100gr gehackte Mandeln

1 El Kakao Pulver

Alles im Standmixer, es geht gut in einem kleinen, z.,B. Dem foodmatic bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Wer es mit Biss mag, sollte nur so weit mixen, dass sich aus der Masse Kugeln formen lassen. Feine schokokugeln bekommt man, wenn Mal länger püriert. Dann wird die Masse aber weicher. Ist sie zu weich, einfach Mandelmehl, Chiasamen oder Kokosflocken dazu geben…

Auch lecker und wie feine Pralinenkugeln werden sie, wenn man Haselnüsse statt Mandeln verwendet.

Eingearbeitete kakaonibs schmecken ebenfalls.

Also, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, einfach mal ausprobieren was ihr sonst so mögt.

Selbst mit guten Ätherischen Ölen kann man kleine accente setzen, z.B. mit Orange oder Pfefferminze.

Es geht natürlich mit jeder anderen Nusssorte oder ohne Kakao!

Ganz schnell gelingen Energiekugeln aus einer fertig Mischung Studentenfutter!

Und selbst ein proteinpulver lässt sich hinein mixen. Dann ggf noch etwas Kokosöl oder Nussmus dazugeben. Das proteinpulver trocknet die Masse ziemlich aus. Somit bekommt man ideale Snacks zur Regeneration nach einer harten Trainings Einheit..,

 

Natürlich gibt es auch diverse fertige Produkte! Schau aber genau auf die Zutaten, damit sie nur das enthalten was du auch zu Dir nehmen möchtest! Zucker hat viele Namen, z.B. Glukose, Fruktose, Glukosesirup, Rohrohrzucker, Rohrzucker, usw…Und diese Zucker beeinflussen unseren Blutzuckerspiegel! Der sollte konstant bleiben, damit es keinen Heißhunger gibt und der Körper auch seine Energie aus Fett herauszieht.

Macht das nicht Neugier? Probiere es einfach aus!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s