HEFETEIG, ideal für veganes Backen & Veganer Quarkölteig

 

Hier etwas für den (Weihnachts/Oster)Brunch:

Ein Teig und 3 Varianten Gebäck:
Der Grundteig ist ein Hefeteig mit Kokosmilch aus der Vegan Box. Ja, ich mag es, den Teig damit zuzubereiten. Das Fett macht in saftiger und ich meine, dass der Teig damit eine buttrige Note erhält.
Kleingebäck selberzumachen ist eine gute Alternative zum Kaufen von Gebäck aus Backautomaten.  Gefüllte Teigtaschen, süße oder herzhafte Schnecken, Waffeln sind auch für unterwegs gut geeignet.
HEFETEIG MIT KOKOSMILCH:
  • 1 kg Mehl, 2 Tütchen biovegan Trockenhefe
  • 2 gestrichene EL Salz
  • etwas Zucker als Futter für die Hefe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • ca. 150 ml Wasser.
Zunächst das Mehl in eine Schüssel geben und darin eine Vertiefung formen. Dahinein kommt die Hefe und der Zucker. Nun mit etwa 50 ml Wasser grob zu einem Vorteig vermengen. Nach 15 Minuten alle weiteren Zutaten, also Salz und Kokosmilch dazugeben und zu einem Teig kneten. Wasser Menge nach bedarf zugeben bis ein elastischer Teig entstanden ist. Mindestens 5 minuten kneten. Dann mindestens 1 Stunden abgedeckt in einer Schüssel ruhen lassen.
KÄSEKUCHEN vegan:
Etwa ein Viertel oder mehr Teig abnehmen und eine gefettete Form damit auskleiden.
  • 400 g Tofu
  • 500 g Sojajoghurt
  • 150 g RohrohrZucker oder anderes
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • Vanille Pulver
  • 4 Tütchen biovegan Eiersatz*
* ich benutze so etwas eher nicht. Er war in meinen Adventskalender. Aber das Ergebnis ist damit sehr gut !
Mit dem  Mixer oder pürierstab alles zu einer Creme mixen. Diese in die Form geben und etwa 50 bis 60 Minuten bei 175 grad backen. Auskühlen lassen.

 

HERZHAFTE SCHNECKEN vegan
Die Hälfte des anderen Teiges ausrollen und gut mit veganen Brotaufstrich bestreichen, z.B von Zwergenwiese, Dann aufrollen und Scheiben abschneiden. Dieses Scheiben als Schnecken auf ein Backblech ( plus Backpapier) geben,  Die Schnecken etwa 25 Minuten bei 175 Grad vorgeheizt backen.

 

WAFFELN:
Restlichen Teig portioniert ausrollen und im gefetteten Waffeleisen ausbacken. Diese Waffeln schmecken süß und herzhaft belegt oder pur.
alternativ kann der Teig auch dünn ausgerollt und mit Keks Ausstechern ausgestochen im Ofen kurz gebacken werden.

 

PRAXIS TIPPS:
  • Den Teig am Vorabend zubereiten und am Morgen vor dem Verzehr frisch zu Waffeln, Schnecken und Kuchen weiterverarbeiten.
  • Aus dem Teig lassen sich auch andere Dinge machen. Brötchen oder auch Taschen  mit einer Füllung aus Paprika Tofu/ Tofu Rosso.
  • Die Waffeln schmecken auch toll zu einer Gemüsesuppe oder mit selbstgemachten Brotaufstriche oder Wonig ( Veganer Honig von Vegablum)
  • Weniger Salz und etwa mehr Süßungsmittel im Teig: Grundlage für Plundergebäck. Hörnchen mit einer Füllung aus Veganer Nusscreme oder Marmelade, usw….
  • Auch Marzipanrohmasse oder Zimtmagarine schmeckt in den aufgerollten Teigschnecken prima.

 

Veganer Quarkölteig

Hefeteig hat den Nachteil, dass er Ruhezeit benötigt.  Er lässt sich zwar prima vorbereiten und sogar bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren ( große Tupperschüssel). Trotzdem ist Hefeteig nichts für spontane Backationen. Wenn es mal richtig flott gehen muss, Frühstücksgebäck fehlt, oder schnell eine Pizza her soll, usw. Dann ist Quarkölteig eine Option. Aber Achtung: der Teig ist schon reichhaltiger als der fettarme Hefeteig.

Auch Quarkölteig lässt sich süß und herzhaft  verwenden. Er schmeckt am besten frisch gebacken.

Grundrezept (süß):

  • 250 g Sojajoghurt
  • 75 g Kokosöl oder Backöl
  • 50 bis 75 g Zucker
  • Prise Salz
  • Vanille, Zitronenabrieb optional
  • 500 g Mehl, z.B. Dinkel 630
  • 20 g Backpulver

Die Zubereitung ist recht einfach: zunächst alle Zutaten bis auf das Mehl und das Backpulver gründlich verrühren. Beides wird anschließend zügig untergeknetet. Nicht zu lange, bei dieser Teigart wird der Teig sonst zäh. Dann in Form bringen , z.B. als 10 Briochebrötchen. Und bei 175 Grad etwa 25 bis 30 Minuten backen.

Bei 10 Portionen: pro Portion: 280 kcal, 44 g KH, 8 g F, 6 g Protein

In der herzhafte Variante ( ohne Zucker) : 250 kcal, 36g KH pro Portion, bei 10 Portionen

Den Quarkölteig kann man wie Hefeteig verwenden.

TIPP: Glücksschweinchen

Mit der Hilfe von Gläsern Kreise aus flach gedrückten Teig ausstechen und zusammensetzen. Ohren formen und Augen aufmalen oder Rosinen dadür verwenden.

#veganerQuarkölteig

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s