Methionin und Cystein

Das sind beides wichtige, schwefelhaltige Aminosäuren, die besonders in tierischen Lebensmitteln vorkommen.

Methionin spielt in vielen Stoffwechselvorgängen eine wichtige Rolle *  und ist Ausgangsstoff für einige Körpersubstanzen,  beispielsweise Carnitin und eben auch Cystein. Methion muss mit der Nahrung aufgenommen werden, es ist eine essentielle Aminosäure. Der Bedarf an Methionin richtet sich nach der zugeführten Cysteinmenge in der Nahrung. Wird ausreichend Cystein aufgenommen, muss der Körper eben weniger Methionin dafür hergeben. Beide Aminosäuren werden daher gern zusammengefasst. Doch Vorsicht, wenn eine gemeinsame Bedarfsmenge genannt wird, bezieht sie sich auf Methionin bei einer cysteinfreien Kost. In diesem Fall liegt der mittlere Bedarf bei 13 bis 16 mg pro kg Körpergewicht,  mit 21 mg pro Körpergewicht gilt nahezu jeder Erwachsene ausreichend versorgt. Enthält die Kost auch Cystein,  was eigentlich immer der Fall ist, sinkt der Methionin Bedarf auf 5 bis 13 mg pro Körpergewicht. Ich empfehle  bei überwiegend pflanzlicher Kost, einen Methioninbedarf von 20 mg pro kg Körpergewicht. **

* nach Reaktion mit ATP als  S-Adenosylmethionin (SAM) ein bedeutender Methylgruppen – Spender, z.B bei der Bildung von Adrenalin und Kreatin.  Ebenfalls wichtig bei der Methylierung der DNA, zur gezielten Nutzung des Erbguts. (Taylor J. H.: DNA Methylation and Cellular Differentiation; Springer-Verlag; 1984). Über Methylierung wird auch Einfluss auf die Tätigkeit von Enzymen und Histamin genommen.

* *um auch eine ausreichende Bildung von Carnitin zu ermöglichen, da pflanzliche Lebensmittel selbst kaum Carnitin enthalten. Carnitin ist hauptsächlich in tierischen wLebensmitteln zu finden. Es kann aber vom Körper vollständig gebildet werden.

Methionin ( und Cystein) enthalten Schwefel. Und tragen dazu bei den Schwefelbedarf des Körpers zu decken. Anderseits entsteht bei einem Überschuss Schwefelsäure, die über die Nieren ausgeschieden werden muss. Auch, wenn es bei bestimmten Erkrankungen nützlich sein kann, dass der Urin sehr sauer ist, ist ein Überschuss an beiden schwefelhaltigen Aminosäuren für den Säure – Basen – Haushalt ungünstig.

Methionin hat weiter wichtige Funktionen im Körper. Es verhindert beispielsweise die Ansammlung von fetten in der Leber und wirkt im Gehirn antidepressiv.

Methionin ist in fast allen eiweißhaltigen Produkten enthalten, dabei gibt es zwischen pflanzlichen und tierischen L-Methionin Erzeugnissen kaum Unterschiede, was die Mengen und die Bioverfügbarkeit betrifft.  Methionin hat  eine mäßig gute Wasserlöslichkeit und deshalb sollten methioninhaltige Nahrungsmittel nicht zu lange gekocht oder eingeweicht werden, da ansonsten wesentliche Mengen ausgewaschen werden und somit nicht mehr für den Körper verfügbar sind. Auch hohe Temperaturen, wie sie etwa beim Braten und Kochen entstehen, können die Struktur der Aminosäure unwiederbringlich zerstören.

Spitzenreiter bei den methioninhaltigen Lebensmitteln ist die Paranuss mit 1000 mg Methionin pro 100g. Das hat die Natur perfekt eingerichtet, denn Methionin wird benötigt um Selen ( ebenfalls in hohen Mengen in der Paranuss enthalten) umzusetzen.

Methioninhaltige, pflanzliche Lebensmittel: pro 100g in Klammern der Cysteingehalt

  • Grüne Gemüse,  z.B. Brokkoli, Erbsen, Rosenkohl, Spinat , gegart: etwa 60 mg im Durchschnitt  (60 mg)
  • Sojabohnen (getrocknet): 580 mg (590mg)
  • Tofu: 193 mg (212 mg)  ( nicht in nennenswerter Menge in sojadrink oder – Joghurt enthalten, enthalten aber etwas Cystein)
  • Leinsamen: 445 mg (424 mg)
  • Mandel: 279 mg (393 mg)
  • Walnuss: 280 mg (220 mg)
  • Cashew- Nüsse: 380 mg ( 416 mg)
  • Paranuss: 1119 mg ( 413 mg)
  • Kürbiskern: 677 mg (362 mg)
  • Sesam: 643 mg (261 mg)
  • Weizenkeime: 280 mg
  • Vollkornbrot: 93 mg (130 mg)
  • Haferflocken: 240 mg (390 mg)
  • Kicherbsen gegart aus konserve: 25 mg ( 94 mg)
  • Nudeln, gekocht 25 mg (55 mg)
  • Kartoffeln, gar: 43 mg  (23 mg)

 

(M)Ein Standard Frühstück aus 150 Sojajoghurt, 30 g Haferflocken, je 10 g Leinsamen, Mandeln, Kürbiskern liefert schon gut 200 mg Methionin und etwa die gleiche Menge Cystein.  Nur 100 g Tofu beim Mittagessen, brächten nochmal diese Mengen zusammen. Dazu grünes Gemüse ( etwa 300 g) ebenfalls. Zwichendurch genaschte Nüsse (20  g) und ein Abenbrot, würde den Bedarf sehr gut decken.

Einen Methionin Mangel bemerkt man an:

  • Depressiver Verstimmiung
  • Leberverfettung
  • Störungen des Haarwachstums
  • Müdigkeit

Im Zusammenhang mit Methionin ist auch Homocystein zu nennen.  Einerseits wird es bei der Reaktion zu SAM* frei anderseits kann aus Homocystein und einer Methylgruppe Methionin zurückgewonnen werden. Dsfür braucht es u.A. Enzyme und Vitamin B12.  Hohe Homocysteinwerte erhöhen das Risiko für Ateriosklerose und stehen im Verdacht an embryonalen Fehlbildungen beteiligt zu sein. Eine ausreichende Versorgung mit B Vitaminen, z.B. B12, B6 und Folsäure ist im Zusammenhang mit Methionin anzuraten.

Cystein kann beim Erwachsenen in der Leber aus Methionin und Serin (KEINE essentielle Aminosäure) gebildet werden. Es ist wichtig für Haut, Haare, Bindegewebige, Knochen und Knorpel.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s