Intuitiv Essen- Sättigung

Während Hunger noch relativ gut spürbar ist, werden erste Sättigungssignale oft nicht wahrgenommen. Schließlich ist man mit Essen beschäftigt bzw. abgelenkt. Zu Beginn der intuitiven Ernährung sollte man sich daher kleine Pausen brim Essen gönnem, in denen man in deinen Körper hineinhören/ hineinfühlen kann. Ist der Magen vielleicht schon angenehm gefüllt? Schmeckt es noch ?

Essenspausen, in denen man z.B. das Besteck kurz weglegt, sind auch sinnvoll, um in den rund 20 Minuten, bis überhaupt Sättigungsmechanismen greifen, nicht zu viel zu essen. Wenn man nämlich schlingt, kann der Magen urplötzlich schon signalisieren:“ Ich bin zu voll“. Genussvolles Essen ist achtsamer und zeitintensiver.  Gründliches Kauen rrleichtert die Verdauungsleistung und erhöht die Verträglichkeit.

Bis man ein Gefühl für die persönliche Portionsmenge gefunden hat, ist es ratsam mit kleinen Mengen zu beginnen und einen Nachschlag zu nehmen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s