31.Tag: Hefeflocken

 

Hefeflocken liefern wertvolles Vitamin  B1. Aber wozu verwendet man sie? Hefeflocken schmecken leicht käsig und können daher gut über Gerichte gestreut werden, die auch gut mit Parmesan schmecken, z.B Gemüsegerichte oder Pasta.

Die Hefeflocken werden nicht mitgekocht sondern nur aufgestreut.

Erhältlich sind sie fast schon überall ! Auf jeden Fall aber im Reformhaus!

 

Advertisements

30.Tag: EIS 😊

Eis ist lecker und gehört zum Sommer dazu!

Leider ist es meist eine Süßigkeit ohne großen Nährwert!

Un Eis selbst zu machen braucht man keine besondere Eismaschine! Gesundes Eis kann man leicht und schnell in einem guten Mixer zubereiteten. Ich benutze gern einen kleinen Personalmixer/Blender. Das Gerät sollte in der Lage sein Eiswürfel zu Crashen.

NICECREAM

Dieses Eis besteht aus Bananen und ist fein cremig und süß. Die Bananen verlieren etwas am typischen Geschmack und lassen sich mit weiteren Zutaten gut kombinieren, Hasrlnussmus, Kakaopulver oder Vanille. Dadurch entsteht ein Eis, ähnlich dem Milcheis.

Das Rezept ist einfach: Bananen schälen und in Stücke schneiden. Dann einfrieren und bei Bedarf die gewünschte Menge, ca. 200 Gramm für eine große Portion, im Mixer cremig pürieren. Zum Schluss gewünschte Zutaten dazugeben und alles nochmal durchmixen.

Nachteil der nicecream: Bananen sind auch ziemlich zuckerlastig.

Fruchtsorbet ist da wesentlich “ leichter“. Auch dafür werden vorbereitete und tiefgefrorene Obststücke verwendet. Ein Klassiker sind Himbeeren oder Erdbeeren. Aber auch Mango, Ananas und anderes Obst schmeckt sehr gut! Diese Obstsorten lassen sich am besten mit Etwas Banane, Mandelmus oder Pflanzendrink/Joghurt zubereiten. Diese Zutaten machen das Eis viel cremiger!

Ich gebe auch gern Eiweißpulver ( Vegan) dazu!

29.Tag: Schlaf

Alle sprechen über Nahrungsergänzungsmittel aber das beste überhaupt,  kostet nichts! SCHLAF!

Schlaf ist genauso wichtig wie Training und Ernährung!

Im Normalfall klappt das automatisch! Meine Jungs gehen nach hartem Training sehr früh ins Bett oder machen auch mal einen Mittagsschlaf ! Die Schlafzeiten sind Teil der Trainingsdokumentation. Und der Körper signalisiert auch, dass er dem braucht! Ohne Schlaf kann er nicht optimal regenerieren!

Was tun, wenn man nicht in den schlaf 😴 findet?

Es gibt Ursachen, die das einschlafen erschweren!

Sport am späten Abend, Kaffee, Konsole oder Handy, eine reichhaltige Mahlzeit …

Mich stört kein Kaffee aber später Sport! Ich schlafe auch mit vollem Bauch gut und Gedanken verschiebe ich auf den Lauf am Morgen.

Wet Schlafprobleme hat sollte diese angehen.

Die schlafdauer ist ebenfalls individuell!

26.Tag: Dankbar sein

Dankbarkeit ist etwas, was ich sehr wichtig finde!

Oftmals ist es so selbstverständlich, dass man sich schnell in unwesentlichen Kleinkram verliert. Vieleicht sogar über Nichtigkeiten aufregt oder streitet

Dankbar sein, wenn alles läuft!

 

 

25. Tag: verschenken, spenden und tauschen

Frühjahrsputz ist auch eine Gelegenheit auszumisten!

Fehlkäufe werden nicht besser, wenn man sie hortet. Können anderen aber noch eine Freude bereiten.

Bevor ich wegwerfe wird sortiert:

1) Neues oder Neuwertiges wird bei

http://www.tauschticket.de

angeboten

2) brauchbares aber nur noch für kleines Geld zu verkaufendes, stelle ich bei eBay rein. Oftmals in der Rubrik: zu verschenken!

3) alles andere wird, soweit es in Ordnung ist, gespendet.

23. Tag: Lycopin

Auch wieder ein superfood? Besonders für die Schönheit der Haut! Ja! Aber eines, dass eigentlich in jedem Supermarkt für kleines Geld angeboten wird! Und zwar in Form von Tomatenprodukten!

Täglich etwas Tomatenmark im Essen oder als Brotaufstrich und der Körper bekommt seine Lycpin Dosis!

Lycopin ist ein carotinoid und damit wirksamer Radikalfänger.

Als fettlöslicher Stoff wird er mit etwas gutem Öl mich besser aufgenommen !

22. Tag: Aquafaba

Hmmm….ich mag es süß und cremig und besonders diese fluffige Füllung von schokoküssen. Auch Kuchen mit saurem Obst und einer Haube aus marchmellow Fluff.

Das geht sogar zuckerfrei und fettarm. Und VEGAN

Aus dem einweichwasser von Kichererbsen aus der Konserve/Glas.

Einfach durch ein Sieb gießen und aufschlagen. Gesüßt werden kann mit xylit, Kokosblütenzucker oder anderen. Als stabilisatoren können ein Spritzer Zitronensaft, eine gute Prise Weinsteinbackpulver oder sahnesteif verwendet werden. Besonders lange “ stand“ bekommt der Fluff mit einer Prise Xanthan!